Die heilige Stadt

Du hättest nach Osten gehen sollen,
nach Osten, der Sonne entgegen,
in die heilige Stadt,
in die Arme der Liebe.
Du standest vor ihr, geblendet,
und wandtest dich ab.
Du gingst nach Westen und folgtest der Nacht,
verließest die Arme der Liebe
mit Hohn und Gewalt.
Du zogst auf steinigen Wegen
aus der heiligen Stadt
hinter dir
eine blutrote Spur.
Du taumelst noch immer nach Westen, nach Westen,
und schleppst dich durch Wüsten und Meere,
durch Feuer und Sturm,
und denkst an die Liebe
in der heiligen Stadt.
Geh weiter
nach Westen, nach Westen.
Du kommst vielleicht mit der Sonne von Osten
als Schatten am Horizont
vor die heilige Stadt
in die Arme deiner Liebe,
geblendet von ihr.
Geh weiter.
Die Welt ist so rund.